AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hundeschule Wilde-Schnauzen

  1. Es können nur Hunde teilnehmen, die über einen vollen (bei Welpen: altersangemessenen) Impfschutz verfügen.
  2. Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein.
  3. Die Kursleiter/innen behalten sich vor, den Unterricht nach eigenem Ermessen abzubrechen. Die Unterrichtsgebühr wird in diesen Fällen anteilig zurück erstattet.
  4. Nach Abschluss der Unterrichtsvereinbarung ist der/die Teilnehmer/in zur Zahlung der vollen Kursgebühr verpflichtet, auch wenn er die Ausbildung vorzeitig beendet, es sei denn er hat für die vorzeitige Beendigung der Ausbildung einen wichtigen Grund. Ein Nachweis über den wichtigen Grund ist vom Teilnehmer unverzüglich zu erbringen. In diesem Fall erfolgt eine anteilige Erstattung der Kursgebühr. Bei nicht voll in Anspruch genommenen Ausbildungspaketen wird eine pauschale Stornogebühr von 30,00 € berechnet.
    Für Seminarveranstaltungen und Vorträge gelten ergänzend die zusätzlichen Rücktrittsbedingungen der jeweiligen Veranstaltung.
  5. Die Unterrichtsgebühr ist für die gesamten vereinbarten Unterrichtsstunden ohne Abzug und im Voraus zu bezahlen.
  6. Eine Absage oder Verschiebung des vereinbarten Unterrichts muss mindestens 24 Stunden vorher durch die Teilnehmerin/den Teilnehmer erfolgen. Erfolgt dies nicht oder später, wird die Unterrichtsstunde in voller Höhe abgerechnet.
  7. Die Trainerin behält sich vor, in dringenden Fällen Unterrichtsstunden abzusagen. In diesen Fällen wird der Unterricht selbstverständlich nachgeholt. Ortswechsel behält sich die Hundeschule Wilde-Schnauzen vor.
  8. Bei Anfahrten die über 10 km betragen wird ein Kilometergeld in Höhe von 0,50 Euro pro gefahrenen Kilometer (Hin- und Rückfahrt) berechnet.
  9. Die Hundeschule Wilde-Schnauzen übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit der innerhalb der Veranstaltung vermittelten Kenntnissen, versichert jedoch, diese nach bestem Wissen und Gewissen zu vermitteln. Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden, da der Erfolg von dem/der Teilnehmer/in abhängt.
  10. Kinder unter 16 Jahren dürfen nur in Begleitung ihrer Erziehungsberechtigten an einem Kurs teilnehmen.
  11. Eine Trainingseinheit umfasst 45 min.
  12. Schadensersatzansprüche des Teilnehmers oder seiner Begleiter gegenüber der Hundeschule Wilde-Schnauzen, gleich aus welchem Rechtsgrund, bestehen nicht. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht in Fällen grober Fahrlässigkeit oder des Vorsatzes. Die Haftung wird ausgeschlossen für Schäden, die durch andere Teilnehmer oder sonstige Dritte und/oder deren Hunde herbeigeführt werden. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung und in eigener Haftung. Jegliche Begleitpersonen sind durch den/die Teilnehmer/in von dem Haftungsausschuss in Kenntnis zu setzen. Der/die Teilnehmer/in haftet für alle von ihm/ihr und seinem/ihrem Hund verursachten Schäden. Dies gilt auch für mitgebrachte (Kunden-)Hunde.
  13. Bild-oder Tonaufnahmen während des Trainings oder einer Veranstaltung bedürfen der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch die Hundeschule Wilde-Schnauzen. Jegliche gewerbliche Nutzung, sowie jegliche Veröffentlichung dieser Aufnahmen bedürfen der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch die Hundeschule Wilde-Schnauzen. Der/die Teilnehmer/in erteilt der Hundeschule Wilde-Schnauzen hiermit seine/ihre ausdrückliche Genehmigung zur Bild- oder Tonaufnahme während des Trainings oder einer Veranstaltung, sowie der uneingeschränkten Verwendung des aufgezeichneten Bild- und Tonmaterials zu Schulungszwecken.
  14. Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein, so hat dies nicht zur Folge, dass der gesamte Vertrag unwirksam ist. Die unwirksame Bestimmung ist in eine wirksame umzudeuten, die der unwirksamen möglichst nahe kommt.

 

Allgemeine Seminarbedingungen und Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Vertragsbestandteil. Bitte lesen Sie diese genau durch, damit es nicht zu Unklarheiten kommen kann. Für mündliche Informationen stehen wir ihnen gern zur Verfügung.

2. Seminarinhalte
Die aufgeführten Kursinhalte werden abhängig vom Wissensstand der jeweiligen Kursgruppe behandelt. Um einen optimalen Seminarerfolg  sicherzustellen, kann der Dozent die Inhalte während des Seminars modifizieren. Zudem behalten wir uns vor, auch notwendige kurzfristige und kleinere Änderungen sowie zeitliche Verschiebungen bei den Veranstaltungen vorzunehmen.

3. Anmeldungen
Seminaranmeldungen können ausschließlich auf schriftlichem Weg, ersatzweise per Telefax mittels von uns angebotenen Anmeldeformulars erfolgen. Erst mit unserer Anmeldebestätigung / Rechnung per Post, Telefax oder E-Mail ist der Vertrag zustande gekommen. Wir verpflichten uns, alle Angaben in der Anmeldung strikt vertraulich zu behandeln, insbesondere die Angaben nicht an Dritte weiterzugeben.

4. Zahlungsbedingungen
Soweit nicht Anderes schriftlich vereinbart wurde, sind unsere Rechnungen  ohne Abzüge innerhalb von vierzehn Tagen nach der schriftlichen Anmeldung zum Seminar auf unser Bankkonto zu überweisen.

5. Leistungen
In der Teilnehmergebühr sind folgende Leistungen enthalten:

-  Vorbereitung und Durchführung der Seminare
-  Unterrichtung durch einen qualifizierten Dozenten

6. Stornierung durch den Teilnehmer
Stornierungen sind ausschließlich schriftlich per Post, Telefax oder E-Mail möglich. Erfolgt die Stornierung bis 4 Wochen vor Seminarbeginn, sind 25 % der gesamten Seminargebühr vom Teilnehmer zu zahlen, bei weniger als 3 Wochen sind 40 % der Seminargebühr zu zahlen. Erfolgt die Stornierung weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn, so wird die gesamte Seminargebühr fällig. Der Teilnehmer hat aber die Möglichkeit, ohne zusätzliche Gebühren einen Ersatzteilnehmer für das gebuchte Seminar anzumelden, wenn Hund und Teilnehmer die Aufnahmebedingungen erfüllen ( siehe Vorraussetzungen Hundeführer und Hund ).

7. Stornierung durch Seminarveranstalter
Die Seminarleitung behält sich bei zu geringer Teilnehmerzahl vor, das Seminar zu stornieren. Ferner bleibt eine Stornierung aufgrund von Erkrankung des Dozenten oder eines anderen wichtigen Grundes vorbehalten. Der eingezahlte Betrag wird von uns voll erstattet. Weitergehende Ansprüche entstehen nicht.

8. Seminarunterlagen
Die Ihnen dauerhaft ausgehändigten Seminarunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Die urheberrechtlichen Hinweise sind zu beachten. Es ist den Seminarteilnehmern untersagt, die Seminarinhalte und Seminarunterlagen durch Kopieren oder über andere Datenträger unmittelbar an Dritte weiterzugeben.

9. Haftung
Das Seminar wird nach dem jeweiligen Stand der Wissenschaft und Erfahrung sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Der Seminarveranstalter kommt nicht für Schäden auf, die während und nach der Ausbildung durch die Besuchhund - Teams an Menschen oder Gegenständen entstehen. Dafür haftet jeder Seminarteilnehmer selber und muss evtl. Schäden bei seiner Haftpflichtversicherung geltend machen. Der Seminarveranstalter
haftet nicht für Schäden, die den Seminarteilnehmern aufgrund von Diebstahl, Unfall oder durch Terminveränderungen entstehen.

10. Seminarbedingungen
a) Sie müssen bei Verspätung oder Nichtteilnahme am Unterricht Inhalte eigenverantwortlich nacharbeiten.
b) Ihr Hund muss haftpflichtversichert, geimpft, entwurmt und gesund sein.
c) Wenn Ihre Hündin läufig ist, können Sie am Seminar nur ohne Ihre Hündin teilnehmen.
d) Die Schule kommt nicht für Schäden auf die durch Ihren Hund verursacht wurden.
e) eine Teilnahme an den Seminaren ist erst nach Zahlungseingang möglich.

11. Mit Abgabe der Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Seminar- und Geschäftsbedingungen gelesen haben und ausdrücklich anerkennen.

12. Vorbehalt von Berichtigungen
Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten.

13. Unterkunft und Verpflegung
Die Kosten für die Unterbringung und Verpflegung sind separat mit dem jeweiligen Hotel / Pension abzurechnen. Bei Stornierung des Seminars durch den Teilnehmer, sind evtl. anfallende Stornokosten durch das Hotel vom Semiarteilnehmer zu zahlen.

14. Gerichtsstand
Die Vertragspartner vereinbaren hinsichtlich sämtlicher Rechtsbeziehungen aus diesem Vertragsverhältnis als Gerichtsstand Minden.